Zitate

Yes, the iBook is cool, if a little goofy looking, resembling a breath mint on steroids even more than the iMac does. And yes, it's a hot machine with impressive stats. But it won't be the 300 MHz G3 processor, the 32 Mbytes of RAM, the 56k modem, the built-in Ethernet, not even the low price tag that moves these things out the door.

No. What will sell the iBook is that Jobs understands that consumers want more than megahertz and memory -- they want to be entertained.

Chris Allbritton, salon.com

iBook komplettiert 4-Box Produktstrategie




Mit der Vorstellung des Clamshell iBooks für den Comsumer Produktbereich komplettierte Steve Jobs am 21.Juli 1999 die Vereinfachung der Produktpalette. Während vorher eine Vielzahl von Computermodellen unter den Linien Quadra, Performa, LC, Power Macintosh und PowerBook produziert wurden, konzentrierte sich Apple jetzt im Comsumer und Profianwenderbereich auf jeweils ein Desktop und Notebook Modell.  Das Clamshell iBook füllte den letzten freien Quadranten im Four-Box Produktraster. Auch die Namensgebung folgte einer eingängigen Sprachregelung: Produkte im Profisegment begannen mit dem Wort Power (PowerMac, PowerBook), Produkte im Heimanwenderbereich mit dem Buchstaben i ( iMac, iBook)

Gefällt Ihnen meine Site?

Dann freue ich mich sehr über eine kleine Spende :)

Amount: