Zitate

Yes, the iBook is cool, if a little goofy looking, resembling a breath mint on steroids even more than the iMac does. And yes, it's a hot machine with impressive stats. But it won't be the 300 MHz G3 processor, the 32 Mbytes of RAM, the 56k modem, the built-in Ethernet, not even the low price tag that moves these things out the door.

No. What will sell the iBook is that Jobs understands that consumers want more than megahertz and memory -- they want to be entertained.

Chris Allbritton, salon.com

Linux auf dem iBook

Auch wenn es für manche Macianer Frevel ist, ein anderes Betriebssystem als MAC OS zu istallieren: Das iBook kommt auch gut mit vielen aktuellen Linux-Distributionen klar.



Die freie Ubuntu Version 6 braucht 256MB RAM und 3GB Speicherplatz für die Installation und läuft problemlos auf dem Clamshell, sogar mit Airport-Unterstützung. Man sollte sich allerdings keinen Performancegewinn gegenüber einem MAC OS erhoffen. Da es auch LIVE-Cds gibt, die einen Test ohne Installation ermöglichen ist es einen Versuch wert.



Eine weitere gelungene Linux Distribution kommt von Terra Soft Solutions und nennt sich Yellow Dog Linux. YDL unterstützt die PowerPC Hardware der Macs hervorragend, sodass nur wenige Stolpersteine bei der Installation existieren. Die Version 4.1 kommt auf 4 Cds deren Images man sich herunterladen kann. Die grösste Schwierigkeit war für mich die Konfiguration einer DSL-Verbindung, man musste dazu ein neues Gerät, eine xDSL Verbindung, in dem Modul hinzufügen, das auch die Netzwerkkarten verwaltet.

Gefällt Ihnen meine Site?

Dann freue ich mich sehr über eine kleine Spende :)

Amount: